Dienstag, 1. Oktober 2013

DIY-Dienstag: Spucktücher american style

Ich liebe es ja im Netz auch auf all den schönen, englischsprachigen Familien- und Nähblogs zu stöbern. Und da kommen einem manchmal schon Ideen unter die Nase, von denen man gar nicht so genau weiß, ob man die überhaupt braucht. Mein Beispiel: Burp clothes, also Spucktücher. Ich kenne ja nur die Mullwindeln, die meine Freundinnen mit sich herum schleppen und die quasi universal einsetzbar sind - vom Spucktuch über Sonnenschutz bis hin zum Schmusetuch.

Die Amis haben sich aber anscheinend für das "Bäuerchen" nach der Milchmahlzeit extra eine besondere Form für besondere Spucktücher ausgedacht - leicht selber nachzunähen und hübsch aussehen tun die auch.

Aber mal ehrlich - braucht man sowas??

Trotzdem hatte ich einfach Lust, mal ein paar Stoffreste zu verarbeiten und "mal schnell" ein paar Spucktücher zu nähen.. Das Probe-Exemplar aus einem alten Handtuch und etwas Baumwollstoff, die nachfolgenden aus Baumwollstoff und Molton.

Fazit: Nähen hat Spaß gemacht (super-leicht und schnell) und aussehen tun die Dinger auch gut. Mal sehen, ob sie den Praxistest überstehen ;-)


"DIY-Dienstag - Spucktücher american style"





Orientiert habe ich mich an diesem Schnittmuster *klick mich*.
Dann einfach Schnittmuster übertragen, einmal aus Baumwollstoff und einmal aus Frottee/Molton zuschneiden und rechts auf rechts zusammennähen, dabei eine kleine Wendeöffnung lassen.






Wenden, Wendeöffnung schließen und einmal drumherum abnähen. Und schon ist das Spucktüchlein fertig!!!

So sieht es "getragen" aus:





Und ich habe gleich ein paar mehr genäht:






Was haltet Ihr davon?



Ab damit zu:


Kommentare:

  1. Die sind ja toll. Eine klasse Idee und so hübsch zugleich.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein schönes Geschenk, finde ich... muss ich mir gleich notieren, haben hier vier Schwangere...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist super! Ich habe diese Tücher schonmal irgendwo gesehen und neulich vergeblich nach dem Schnittmuster gesucht. Gerade noch rechtzeitig vor der Geburt unserer Kleinen bei dir gefunden, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Idee super, da habe ich gleich ein Geschenk für eine werdende Mama,
    die von meinem kleinen Baby des öfteren ange"spuckt" wurde... :-)
    Danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich geniale Teile und ein absolutes Muss! Ich habe sie unheimlich gerne bei meinen Kindern genommen und nehme sie immer noch ;-) Als Geschenke gehen die auch immer! Ich nähe sie aus Baumwolle und Molton. Den gibt es ja glücklicherweise in den tollsten Farben. Dann sind die Dinger auch super waschbar,
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Inga, ich finde es toll, was du alles nähst. Da wird dein Bibilein in eine kuschelig weiche, farbenfrohe Welt geboren. Ich wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  7. Hach, die machen schon viel mehr her als die Mullwindeln :-) Wollte mir auch erst welche nähen...aber mir ging der gleiche Gedanke durch den Kopf: brauch ich so etwas? Sag mal bescheid ob sich die Tücher als praktisch erwiesen haben, dann näh ich doch noch welche :-)

    GLG Bea

    AntwortenLöschen

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...