Dienstag, 5. August 2014

Was Schönes zur Taufe - oder - wildes Schnittmuster mixen ;-)

Soooo  - Ende August steht nun endlich die Taufe unseres Sohnemannes an! Ich freue mich schon sehr darauf - denn unsere gesamte Familie wohnt weiter weg und so sind die Anlässe, an denen wir alle zusammen finden, doch eher selten gestreut..

Und nachdem in unserer Familie kein einziges Taufkleid auffindbar war, habe ich mich entschlossen, unserem Kleinen ein Eigenes zu nähen. Und dazu noch gleich ein Taufoutfit für den Rest des Tages!

Das Thema der Taufe ist "irgendwie maritim", passend zu unserem Wohnort an der Ostsee ;-)

Und nun habe ich zum ersten Mal wild verschiedene Schnittmuster durcheinander gemixt und kombiniert :-) Ha, das hat Spaß gemacht - und ich finde die Ergebnisse sind ganz ordentlich geworden! 

Das Taufkleid ist aus einer alten Tischdecke und zwei Stofftaschentüchern meiner Mutter genäht - da sie nicht mehr hier unter uns weilt wollte ich irgendwie, dass ein Stück von Oma dabei ist...

Ich denke die Sachen sind eher schlicht und modern - und nicht superschick - aber für uns glaube ich passt das. Ich dachte mir, ich teile das Outfit in vier Posts: 

  • das Taufkleid,
  • das Tauf-Outfit für "danach",
  • Tragefotos (also die folgen nach der Taufe ;-))
  • und ein paar Produkttests rund um die Taufe (Taufkerze online bestellt, maritime Deko selbst gebastelt, Einladungskarten online bestellt, etc.) - vielleicht sind ja ein paar Anregungen für Euch dabei?

Also - lange Rede kurzer Sinn:

"Das Taufkleidchen - der Schnabelina-Schnitt-Mix"



Das Oberteil ist der Regenbogenbody mit Rundhalsausschnitt in Gr. 86, kombiniert mit dem Unterteil des Bodykleidchens Luisa in der Breite Gr. 92 und Länge Gr. 134. Genäht habe ich den einfachen Rockteil mit "Kellerfalte". Das Hinterteil des Bodys habe ich geteilt und jede Seite so verlängert, dass  die beiden Teile übereinander geknöpft werden können.

Aber - seht selbst (und Entschuldigung, das Kleidchen ist noch nicht gewaschen und gebügelt...):





(Oh je ist es knitterig! Bessere Bilder folgen bestimmt!!)






Das Webband stammt aus der Cherry Picking - Collection "Love Boat" ... Bin etwas verliebt in das Motiv....






So - und hinten KamSnaps... Sehr modern, was?





So - ich hoffe es gefällt Euch? Sieht ja doch trotz den blauen Akzenten etwas mädchenhaft aus - meinte zumindest der Papa - aber ich bin gespannt wie der Zwerg darin aussieht...


Habt Ihr Eure Taufkleider selber genäht? 

Falls ja - nach welchen Schnitten?



Ab damit zu:






Kommentare:

  1. Das Taufkleid ist total schön geworden! Jetzt weiß ich endlich, was beim nächsten Täufling aus den vielen alten Tischdecken werden kann, die ich hier lagere ;) Für unseren Sohn habe ich vor 2 Jahren zur Taufe nur ein Taufoutfit genäht, das er auch schon in der Kirche an hatte.

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Taufkleid für das Käferchen auch selber genäht, das vor- und nach der Taufe Outfit hat meine Schwiiegermutter genäht. War auch alles selber gebastelt. Sah aber super aus. Auf meinem Kleid habe ich unten noch den Namen und das Taufdatum meiner Lütten aufsticken lassen. Beim nächsten Kind, das in dem Kleid getauft wird (ob nun eigenes oder in 2vielen Jahren mal ein Enkelkind) kommt dann eben noch ein Name und ein Datum dazu.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön! Wo hast Du denn Namen und Datum sticken lassen? Liebe Grüße - Inga

      Löschen
    2. Die Sachen hat mir eine Schneiderin in dre Änderungsschneiderei ums Eck aufgestickt. Der Rocksaum sieht dadurch noch schöner aus.

      Löschen

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...